Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Lechfeld - Gemeinden Untermeitingen und Klosterlechfeld  |  E-Mail: info@lechfeld.de  |  Online: http://www.lechfeld.de

Das Wappen der Gemeinde Untermeitingen

Wappen von Untermeitingen
Verwendung geschützt nach Artikel 4 Absatz 3 der Gemeindeordnung

Wappenbeschreibung

In Rot über drei, zwei zu eins gestellten sechsstrahligen goldenen Sternen ein silberner Seelöwe.

Wappengeschichte

Der Seelöwe ist dem Familienwappen der Freiherren von Imhof entnommen, die lange die Ortsherrschaft von Untermeitingen innehatten. Die Augsburger Patrizier-Familie Imhof ist seit dem 13. Jahrhundert belegt, wurde 1685 in den Reichsfreiherenstand erhoben, gaben ihr altes Bürgerrecht in Augsburg auf und traten in den Reichsritterschaftlichen Verband ein. Sie ist seit 1575 in Untermeitingen belegt. Seit dem 10. Jahrhundert ist das Hochstift Augsburg als ältester und größter Grundherr bekannt. Es war mit den wichtigsten Rechten wie Dorfgericht und Ehaften ausgestatten. Das Hochstift gab diese als Lehen weiter. Seit dem 14. Jahrhundert sind neben Augsburger Patriziern auch die Familie Gollenhofer unter bischöflicher Lehenshoheit in Untermeitingen begütert. Ihrem Wappen sind die drei Sterne entnommen. Die Farbe Rot weist auf das Hochstift hin.

drucken nach oben